Top

Information

Information

26. Spieltag – Spielbericht 29.05.2016

1. Herren - Spielbericht, So. 29.05.16 (26. Spieltag)

SV Hoyerhagen I vs. JG Oyle I (2:2)

+++ Hart erkämpftes Remis gegen den Meister +++

Am letzten Spieltag der Saison 2015/16 empfing unser Team den Staffelsieger und Kreisliga-Aufteiger aus Oyle.

Die Partie begann verhalten. Beide Teams konzentrierten sich zunächst auf die Defensivarbeit, sodass nicht viele Torchancen zustande kamen. Oyle fand jedoch nach und nach besser ins Spiel und stellte die SVH-Abwehr durch ein starkes Pressing vor Probleme. So wusste sich SVH-Goalie Antonio Veronese in der 38. Spielminute nur mit einem verunglückten Befreiungsschlag zu helfen, der direkt vom Gegner abgefangen wurde. Nach feinem Zuspiel von Oyles Mittelfeld-Allrounder Arne Boswyk stand Goalgetter Steffen Masbruch goldrichtig und netzte zur 1:0 Pausenführung.

In Halbzeit zwei nahm das Spiel Fahrt auf. Hoyerhagen kombinierte sicherer im Mittelfeld und setzte die Stürmer gekonnt in Szene. Doch wieder einmal wurde zahlreiche Hochkaräter wahllos verballert. Mitten in Hoyerhagens Drangphase fiel der zweite Gegentreffer. Einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung folgte der schnelle Gegenzug durch die Oyler Angriffsriege. Der letzte Rettungsversuch durch Hoyerhagens Eisenfuß Marc Niemeyer gipfelte in einem nicht unberechtigten Strafstoß. Oyles Mittelfeldmann Jakob Gottselig sicher zum 0:2.

Die Schierholz-Elf zeigte jedoch Moral und erspielte sich durch ein gekonntes Kombinationsspiel im Mittelfeld weitere Großchancen. In der 62. Spielminute war der Damm gebrochen. Nach einem Freistoß von der halbrechten Seite schraubte sich Hoyerhagens Zehner Dalli Scheicho im gegnerischen Strafraum am höchsten und nickte das Leder in die Oyler Maschen zum 1:2.

Nur wenige Minuten später legte Hoyerhagen nach. Ein vor dem gegnerischen Sechzehner schnell ausgeführter Freistoß fand in Luca Buttgereit den richtigen Abnehmer. Den trockenen Flachschuss in der 68. Spielminute konnte Oyles Keeper Martin Gaede nicht mehr entschärfen, sodass es 2:2 Unentschieden stand.

In einer heißen Schlussphase wollten beide Teams den Sieg, scheiterten jedoch an einer mangelnden Chancenauswertung. Am Ende stand ein gerechtes Remis. Nach dem Spiel gratulierte der SVH dem Meister aus Oyle zu einer grandiosen Saison, um anschließend mit Fans und Spielern den wohlverdienten Saisonabschluss zu feiern.

Aufstellung:

Antonio Veronese, Arne Winter, Stefan Sondermeyer, Marc Niemeyer, Alexander Bischoff, Niklas Fahrenholz, Dennis Schmidt, Pascal Budesheim, Dalli Scheicho, Jan-Simon Fahrenholz, Francis Lienau

Reserve:
Luca Buttgereit, Steve Gräber, Niklas Castens, Jannik Dietz

Torfolge:
0:1 Steffen Masbruch
0:2 Jakob Gottlieb
1:2 Dalli Scheicho
2:2 Luca Buttgereit

Bericht: Janila

Sport in der Schwangerschaft

+++ NEUER KURS IM SV HOYERHAGEN !!! +++

Gesundheit und Bewegung in der Schwangerschaft - Kräftigungsgymnastik

Du bist unsicher und weißt nicht in welcher Intensität du Sport betreiben darfst oder ob du überhaupt noch zu deinen gewohnten Kursen gehen darfst? Genau deshalb bist du bei uns richtig, denn mit einer qualifizierten und erfahrenen Kursleiterin kannst du dich sicher fühlen und die Zeit gemeinsam mit weiteren Frauen genießen. Ihr könnt euch austauschen und gemeinsam den Sport erleben.

Du wirst dein Körpergefühl verbessern und dich durch die Bewegungen sicherer fühlen.

Dir werden Übungen gezeigt, die speziell auf die Besonderheiten der Schwangerschaft abgestimmt sind und sich positiv auf die unterschiedlichsten Begleiterscheinungen und die Geburt auswirken können.

Du kannst ganz leicht neue Kontakte knüpfen, dich austauschen und dir und deinem Baby somit etwas Gutes tun.

Der Kurs eignet sich ab der 12. und bis zur 38. Schwangerschaftswoche.

Der Kurs ist nach SGB V § 20 Krankenkassen gefördert und ist in Besitz des Qualitätssiegels "Pluspunkt Gesundheit" vom DTB.


Ein Kurs beginnt voraussichtlich im Herbst / Winter 2020 !

10x 75 min.

Ort: Am Sportplatz 13, Hoyerhagen / DGH


Anmeldung und Infos bei "Sport in der Schwangerschaft"-Trainerin Sina Schmitting unter

Tel.: 01578 57 91 629

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

25. Spieltag – Spielbericht 22.05.2016

1. Herren - Spielbericht, So. 22.05.16 (25. Spieltag)

TSV Wechold Magelsen I vs. SV Hoyerhagen I (3:2)

+++ SVH kassiert unglückliche Derbyniederlage +++

Am vergangenen Sonntag reiste unsere Erstvertretung zum Auswärtsderby nach Wechold. Im Hinspiel auf heimischen Geläuf hatte man sich noch 0:0-Unentschieden getrennt. Im Rückspiel sollte natürlich ein Sieg her für die Truppe von Coach Stefan Schierholz...

Hoyerhagen begann stark und drückte bei bestem Fußballwetter von Beginn an mächtig auf's Tempo. So hatte SVH-Kapitän Jan-Simon Fahrenholz nach nicht einmal fünf gespielten Minuten die erste Großchance auf dem Fuß. Der Außenspieler zog mit Ball am Fuß in den Strafraum und verpasste es letztlich aus knapp 8 Metern mit dem schwächeren Linken den Ball im Wecholder Gehäuse unterzubringen.

Stattdessen fand er in Gästekeeper Timo Müller seinen Meister, der den Schuss aus kurzer Distanz parierte. In der Folge erspielten sich die Gäste weitere gute Möglichkeiten, doch einzig ein Tor wollte nicht dabei herausspringen. So kam es wie es kommen musste. In Minute 18 kam ein wecholder Spieler nach einer Standardsituation nahezu ungehindert aus kurzer distanz im Sechzehner zum Torabschluss, doch SVH-Debütant Antonio Veronese parierte diesen Ball mehr als sehenswert. Beim darauffolgenden Nachschuss durch TSV-Goalgetter Jannik Timke war jedoch auch er machtlos. Doch der SVH verdaute diesen Schock recht schnell und spielte weiter munter nach vorne. Die Zuschauer sahen etliche sehenswerte Spielzüge auf Seiten der Blau-Weißen. Speziell Youngster Luc Ohlmann wusste in der Offensive zu gefallen und setzte die Wecholder Defensive ein ums andere Mal unter Druck und konnte oft nur durch Foulspiel vom Ball getrennt werden. In der 32. Spielminute wurde er sogar so unsanft von den Beinen geholt, dass es für ihn in der Folge leider nicht weiterging und er verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Für ihn kam SVH-Stürmer Luca Buttgereit in die Partie. Kurz vor dem Halbzeitpfiff belohnte Mittelfeldakteur Alexander Bischoff die Angriffsbemühungen der Gäste dann mit dem 1:1-Ausgleichstreffer (41. Minute). Dem nicht genug besorgte "Alex" nur wenige Minuten später äußerst sehenswert den 2:1-Führungstrffer für sein Team, sehr zur Freude von Coach Schierholz sowie der zahlreich mitgereisten Fans (43. Minute).

Nach dem Halbzeitpfiff das gleiche Bild, Hoyerhagen diktierte das Geschehen auf dem Platz, Wechold hingegen verlegte sich auf's Kontern und war immer wieder bei Standards gefährlich. Mitten hinein in eine kurze Schwächephase der Gäste, in der man sich einige Unkonzentriertheiten und überflüssige Ballverluste leistete fielen dann zwei Treffer der Heimelf. Diese markierten Bendix Harries (51. Minute) und Maik Hamann (56. Minute) für den TSV. Doch statt sich nach dem erneuten Rückstand nun aufzugeben, bäumte sich Hoyerhagen erneut nochmal auf und stemmte sich mit aller Macht gegen eine vermeintliche Niederlage. Immer wieder wurden sehenswerte Angriffe über die linke und rechte Hoyerhäger Angriffsseite vorgetragen. Doch entweder scheiterte man im Torabschluss am guten Keeper der Heimmannschaft oder am eigenen Unvermögen. In einer heißen Schlussphase hatte man zudem Pech bei einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen. Nach einem Steilpass von Niklas Fahrenholz in die Spitze war es sein Bruder Jan-simon, der diesen genialen Pass nutzt und mit dem Ball am Fuß in den gegnerischen Sechzehner einzog. Als dieser dann gerade zum Schuss ansetze, wurde er unsaft von einem Wecholder Akteur von den Beinen geholt. Der erhoffte Elfmeterpfiff des Unparteiischen blieb jedoch in dieser Spielsituation aus, sehr zum Ärgernis des Gefoulten, sowie seiner Teamkollegen. Bereits wenige Minuten zuvor, hätte der Schiedsrichter beinahe auf den Punkt zeigen können, als der ebenfalls stark aufspielende Phil Wübbeling von der rechten Seite kommend in den Sechzehner der Heimelf marschierte und auch hier nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte, Dies ahndete der Unparteiische jedoch folgerichtig mit einem Freistoß außerhalb des Sechzehners, da dort bereits der erste Kontakt am Gefoulten stattgefunden hatte. Weitere gute Angriffe spielte man in letzter Konsequenz einfach nicht intelligent genug zuende, ansonsten wäre ein hoher Auswärtserfolg sicher im Bereich des Möglichen gewesen. Stattdessen blieb es am Ende beim glücklichen 3:2-Heimerfolg der Truppe von Coach Volker Eisermann, welche an diesem Nachmittag die wenigen sich bietenden Torchancen fast ausnahmslos in Tore umzumünzen wusste.

Zu allem Überfluss knickte Offensivspieler Niklas Fahrenholz bei einem Hoyerhäger Angriff über die linke Seite kurz vor der Halbzeit noch unglücklich im Sechzehner um. Er konnte in der Folge zwar weiterspielen, wird dem Team aber im Saisonfinale gegen die JG Oyle kommendes Wochenende fehlen, da sich mittlerweile ein starker Bluterguss um den linken Knöchel gebildet hat, welcher das vorzeitige Saisonaus für den Mittelfeldmann bedeutet. Ähnlich geht es Youngster Luc Ohlmann, der vom Arzt zwei Gehilfen verpasst bekam und dem Team am kommenden Sonntag ebenso nicht zur Verfügung stehen wird.

Im letzten Saisonspiel trifft die Schierholz-Elf nun am kommenden Wochenende auf den seit dem letzten Spieltag bereits feststehenden Meister der 1. KK Nord, die JG Oyle. Die JG ist in der gesamten Rückrunde ungeschlagen geblieben und sicherte sich somit im Saisonendspurt den Meistertitel vor den Verfolgern aus Duddenhausen und Hassel. Letztlich geht es in diesem Spiel also um nichts mehr, da unser Team die Saison im gesicherten Mittelfeld beenden wird. Dennoch will sich der SVH sicher nicht mit einer Niederlage vor heimischer Kulisse in die Sommerpause verabschieden!

Also liebe Fans, kommt vorbei und feuert unsere Jungs noch ein letztes Mal an, wenn Sie sich im letzten Saisonspiel mit einer künftigen Kreisligamannschaft in der Arena am Sellingsloh duellieren dürfen.

Aufstellung:

Antonio Veronese, Arne Winter, Jannik Dietz, Steve Gräber (46. Minute - Stefan Sondermeyer), Alexander Bischoff, Niklas Fahrenholz, Phil Wübbeling, Pascal Budesheim, Jan-Simon Fahrenholz, Francis Lienau, Luc Ohlmann (32. Minute - Luca Buttgereit)

Reserve:
Luca Buttgereit, Dennis Schmidt, Stefan Sondermeyer, Marc Niemeyer

Torfolge:
1:0 Jannik Timke
1:1 Alexander Bischoff
1:2 Alexander Bischoff
2:2 Bendix Harries
3:2 Maik Hamann